„Ich bin bereit für die zweite Saisonhälfte“

3. Lauf ADAC Formel 4 - 2016, Klettwitz, 04.06.2016

Noch ist Sommerpause. Halbzeit, sozusagen. Die ersten vier Rennen der Saison 2016 sind bereits in die Geschichtsbücher der ADAC Formel 4 geschrieben, und die nächsten vier stehen kurz bevor. Am kommenden Wochenende treffen sich die jungen Piloten der Highspeedschule im österreichischen Spielberg. Der Red Bull Ring, der an diesem Wochenende Austragungsort für die 34 Piloten ist, zählt mit seinen 4326 Metern Länge zu einer der schönsten Strecken im Kalender der ADAC Formel 4. An diesem Wochenende wird die ADAC Formel 4 wieder im Rahmen der ADAC GT Masters stattfinden. Als Vierter der Rookie-Wertung wird auch der Bochumer Lirim Zendeli vom Team kfzteile24 Mücke Motorsport ins Geschehen eingreifen. Und dass Platz vier nicht sein erklärtes Ziel ist, stellte der Youngster bereits bei seinem letzten Rennwochenende in Oschersleben unter Beweis. Als Gesamtfünfter fuhr er am Sonntagvormittag mit einer überragenden Leistung über den Zielstrich.

„Jetzt wird es aber Zeit, dass die Sommerpause vorbei ist,“ sagte Lirim Zendeli ungeduldig und fügte hinzu: „Ich freue mich riesig auf den Red Bull Ring. Ich mag ihn. Der Red Bull Ring gehört zu meinen absoluten Lieblingsstrecken. Er ist eine wunderschöne, sehr schnelle Strecke inmitten der Natur, eingerahmt von Bergen. Und die letzten beiden Kurven, eigentlich der gesamte letzte Sektor, sind der Wahnsinn. Das Auto fliegt nur so durch diese Kurvenkombination.“

Als optimale Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte entschied sich Lirim Zendeli, ein paar Wochen bei seiner Familie in Mazedonien zu verbringen. „Bei meiner Familie fühle ich mich immer am wohlsten. Und ein Urlaub soll ja so einiges bewirken“, sagte der sympathische Youngster lächelnd. Ausspannen, abschalten, Fitness- und Mentaltraining. Die gesunde Mischung macht es. Zumal Zendeli gerade erst nach zwei Testtagen am Red Bull Ring seinen Formel-4-Boliden gut vorbereitet abgestellt hat. „Wir konnten unser Setup finden, und ich habe wieder sehr viel dazugelernt. Nachdem wir nun unsere Hausaufgaben gemacht haben, reise ich sehr zuversichtlich an den Red Bull Ring“, so Zendeli. Er fügt hinzu: „Die Vorbereitungen am Auto sind abgeschlossen, jetzt kann ich mich voll auf meine Entspannung einlassen.“ Es ist davon auszugehen, dass der junge Racer konzentriert und fokussiert in die zweite Saisonhälfte starten wird.

Die ADAC Formel 4 startet in ihre zweite Saisonhälfte vom 22.07. bis 24.07.2016 am Red Bull Ring in Österreich. Die Rennen können bei Sport1, Sport1+ sowie online bei sport1.de und der ADAC.de/motorsport-Seite verfolgt werden.