Lirim Zendeli ins Förderprogramm der Deutschen Post Speed Academy gewählt

Nachdem der 17-jährige Bochumer Lirim Zendeli in der letzten Saison ein Ausrufezeichen nach dem anderen in der ADAC Formel 4 gesetzt hatte, rief er mit seiner Leistung das neu formierte BWT Mücke Motorsport Team auf den Plan. An sein Potenzial und Können glaubend, wurde der Youngster in das Junior-Förderprogramm von BWT berufen. Der sympathische Abiturient wird in der Saison 2017 nicht nur bei den Starts der Deutschen ADAC Formel 4 zu sehen sein, sondern auch in der italienischen Meisterschaft. Die hielt ihren Saisonstart bereits vor knapp vier Wochen im italienischen Misano ab. Obwohl Zendeli bereits einige Testtage in diesem Jahr hinter sich hat, kam er anfangs mit den italienischen Bedingungen nicht so zurecht. Woran es gelegen hat, ist dem Motorsport-Talent bis heute ein Rätsel. „Irgendetwas hat bei mir im Zeittraining nicht gepasst. Von da an musste ich das ganze Wochenende dem schlechten Abschneiden im Zeittraining hinterherrennen“, berichtete Zendeli bewegt. Die Rennen musste er somit aus dem Mittelfeld in Angriff nehmen. Diese Situation ist für Zendeli nicht unbekannt. Schon zu Zeiten, als er noch Kart gefahren ist, war das eine seiner Stärken. Und so beendete er das Rennwochenende auf dem 4.226 Meter langen Misano World Circuit Marco Simoncelli auf dem gesamtneunten Platz. „Die Rennen waren absolut perfekt. Das Auto fühlte sich klasse an, ich hatte viele hervorragende Überholmanöver, eigentlich fühlte es sich an, als wäre ich nicht das letzte Mal vor 5 Monaten aus dem Auto gestiegen“, analysierte Zendeli seine Situation.

Ohne Fitness kommt man im Motorsport nicht weit. Und Zendeli, der zu den fleißigen unter den Piloten zählt, hat gleich drei Sportarten auf seinem Stundenplan stehen. „Ich wollte meinen Fokus noch stärker auf den Motorsport legen und habe dazu im Winter meinen Sportkalender ein wenig umgestellt“, so Zendeli. Weniger Fußball, eigentlich nur noch ab und zu, und dafür mehr Ausdauer- und Krafttraining. Zendeli erhofft sich von der Umstellung eine Steigerung seiner Physis.

Die nächste gute Nachricht erreichte Zendeli völlig überraschend. Die Deutsche Post Speed Academy sprach ihm sein Vertrauen aus und wählte ihn in den Kreis der Förderkandidaten. „Es ist eine wahnsinnige Ehre für mich, dass so viele Leute ihr Vertrauen in mich setzen. Ich freue mich riesig, ein Teil der Deutschen Post Speed Academy zu sein. Ganz besonders freue ich mich auch darauf, in den Genuss des Ausbildungsprogramms zu gelangen. Fragen zum Thema richtige Ernährung, das richtige Training, der Umgang mit den Sponsoren, Selbstvermarktung in den Medien oder die Vermittlung von wichtigem technischem Hintergrundwissen stehen in den nächsten Monaten bei zahlreichen Workshops für mich auf dem Stundenplan“, erzählte Zendeli sichtlich stolz.

Mit festem Saisonziel, als Deutscher Meister in der ADAC Formel 4 und mit einer der Top-drei-Platzierungen in der italienischen Formel-4-Meisterschaft reist der sympathische Zendeli am 28. April in die Motorsport Arena Oschersleben, wenn die ADAC GT Masters zum Saisonauftakt alle Teilnehmer in der Magdeburger Börde begrüßt.


Notice: ob_end_flush(): failed to send buffer of zlib output compression (0) in /pages/7d/52/d0011532/home/htdocs/lirim_zendeli/wp-includes/functions.php on line 3778