Lirim Zendeli behält sein Formel-1-Ziel fest im Auge

 

Viele junge Motorsportler träumen davon, eines Tages in der Formel 1 zu fahren. Doch der Weg dorthin ist schwierig und bedarf vieler Entbehrungen. Umso größer war die Freude für den 19-jährigen Bochumer Lirim Zendeli, als er in den letzten Tagen erfuhr, dass er den nächsten Schritt seines Traumes geschafft hat. Der amtierende ADAC Formel-4-Meister steigt in der Saison 2019 in die nächsthöhere Motorsportklasse der FIA Formel 3 auf. Dabei wurde ihm eine große Ehre zuteil. Lirim Zendeli geht für das Sauber Junior Team an den Start.

Lirim Zendeli, der nach seiner klassischen Ausbildung im Kartsport im Jahr 2016 in die ADAC Formel-4-Serie aufstieg, dort mit seinen Leistungen auf sich aufmerksam machte, dominierte im Jahr 2018 die Serie nach Belieben. Nun geht Zendeli den nächsten Schritt seiner Motorsportkarriere. „Es ist ein wahnsinnig tolles Gefühl, den nächsten Schritt gehen zu können. Wenn ich ehrlich bin, habe ich davon immer geträumt. Doch zu träumen und es dann auch zu schaffen, ist ein riesengroßer Unterschied. Ich bin sehr froh, dass wir das hinbekommen haben. Bereits in der Formel 3 gilt es, ein großes finanzielles Budget auf die Beine zu stellen. Hier muss ich einfach einmal ein großes Dankeschön an alle richten, die das ermöglicht haben. Ich alleine hätte das niemals geschafft. Dank großartiger Unterstützung meines Partners Herr Durchlaub von „haas und partner“, meines Papas Jauni und der Deutschen Post Speed Academy, die mich auf die unterschiedlichen Aufgaben hervorragend vorbereitet haben, geht für mich der Traum von der Formel 1 weiter“, berichtet uns der sympathische Bochumer.

Einen großen Anteil an seinem nächsten Schritt hat jedoch kein Geringerer als Antonin Charouz. So zeigte sich Lirim Zendeli ungewöhnlich emotional: „Antonin beobachtet mich schon seit zwei Jahren. Als ich nun hörte, dass er mich in meinem nächsten Schritt unterstützen möchte und mich in das Sauber Junior Programm holt, war ich hin und weg. Sicherlich träume ich, den nächsten Schritt zu gehen. Aber dann auch tatsächlich die Chance zu bekommen, ist eine ganz andere Sache. Vor allem, dass wir ein Teil von Sauber sind. Dass wir mit dem Sauber Team der Formel 1 zusammenarbeiten. Ich bin überglücklich und könnte die ganze Welt vor Freude umarmen.“

Am 10. Mai beginnt für Lirim Zendeli eine neue Aufgabe in der FIA Formel 3. Der Auftakt der 8 Rennen 2019 findet im spanischen Barcelona statt, bevor es dann Ende Juni nach Le Castellet in Frankreich geht. Nur eine Woche später geht es zum Red Bull Ring im österreichischen Spielberg, bevor für das Sauber Junior Team Mitte Juli das britische Silverstone auf der Agenda steht. Anfang August sind dann das ungarische Budapest und Ende August das belgische Spa Francorchamps die Gastgeber. Das vorletzte Rennen der Saison findet Anfang September im italienischen Monza statt und das Finale wird im russischen Sotschi ausgetragen.


Notice: ob_end_flush(): failed to send buffer of zlib output compression (0) in /pages/7d/52/d0011532/home/htdocs/lirim_zendeli/wp-includes/functions.php on line 3778