Lebensmittelvergiftung! Lirim Zendeli in Le Castellet geschwächt 

 

Es sollte nicht Lirim Zendelis Rennwochenende werden im südfranzösischen Le Castellet! Denn schon ein Tag vor seinem zweiten FIA Formel 3-Einsatz hatte der 19-Jährige mit ganz anderen Problemen zu kämpfen. „Ich habe mir am Donnerstag eine Lebensmittelvergiftung zugezogen. Dementsprechend war ich Freitag und Samstag natürlich komplett platt“, offenbart Lirim sichtlich geschwächt. Unter diesen erschwerten Bedingungen fuhr er immerhin auf Platz 17 im Qualifying und verfehlte damit an seinem im Voraus anvisierten Ziel vorbei – einer Top-10-Platzierung. Durch die Krankheit enorm beeinträchtigt fiel er im ersten Rennen aus und kam im zweiten Rennen als Sechzehnter ins Ziel. „Besonders im ersten Rennen war ich komplett unkonzentriert. Ich hatte über das ganze Rennen hinweg Bauchschmerzen“, schildert das Bochumer Motorsporttalent. Zufrieden ist Lirim mit seiner Leistung nicht, er kann sie jedoch einordnen. „Wenn man bei so einem Feld, mit so einer Krankheit zu kämpfen hat, braucht man echt nicht viel zu erwarten. Das ist bitter, aber ganz normal“, bilanziert der Sauber Junior Team-Pilot, der erneut im Rahmenprogramm der Formel 1 gefahren war. Ist die Formel 1 noch ein zusätzlicher Motivationsfaktor für den 19-Jährigen? „Um ehrlich zu sein, ich nehme das gar nicht mehr so wahr. Beim ersten Rennwochenende war es noch krass, aber jetzt hat sich da schon so eine gewisse Routine eingestellt. Aber wenn ich mal vor diesem Publikum auf dem Podium stehen sollte, würde mich das garantiert umhauen“, berichtet Lirim. 

Vom 28. bis 30. Juli steht bereits das dritte FIA Formel 3-Rennwochenende an. Dieses Mal geht es ins österreichische Spielberg. Wird Lirim bis dahin wieder fit und kann sein Ziel zu punkten dort umsetzen? „Bislang bin ich leider noch nicht fit. Leider sieht es nicht so aus, als ob ich das Wochenende so richtig schaffe. Aber ich möchte trotzdem angreifen. Ich hoffe, mein Körper erholt sich jetzt noch flott“, bekundet der 19-Jährige.

 

 

Food poisoning! Lirim Zendeli in a weak condition in Le Castellet

It wasn’t supposed to be Lirim Zendelis‘ race weekend in Le Castellet in South of France. One day before his second FIA Formula 3 race the 19-year-old had to deal with other problems: “I got food poisoning on Thursday. Therefore I was completely weak on Friday and Saturday“, Lirim explains. Under these difficult circumstances, he still managed to drive to place 17 in the qualifying and hence only missed his pre-targeted aim by a hair’s breadth – a position in the Top 10. Due to his sickness, he dropped out in the first race and finished the second race on position 16. “Especially during the first race, I couldn’t focus at all. I had a stomach ache the whole time“, describes the Bochumer motorsports talent. Lirim is not satisfied with his performance, but he knows how to pin it down. “When you start in such a field, and you have to fight with a disease you cannot expect anything. That sucks, but it is completely normal“, the Sauber Junior Team-pilot, who again drove in the supporting program of Formula 1, sums up. Is Formula 1 a reason for the 19-year-old to be more motivated? “To be honest, I don’t really realize that anymore. It was crazy on the first race weekend, but now there is already a sort of a routine. But when I stand on a podium in front of all these people I am sure that would completely blow me away“, Lirim reports.

From July 28 to July 30 the third FIA Formula 3 race weekend takes places in Spielberg, Austria. With or without Lirim? Will he be able to participate and reach his goal to collect some points? “I am still struggling at the moment. Sadly, I don’t think I’ll be able to really give everything next weekend. Nevertheless, I wanna attack. I really hope my body recovers quickly“, the 19-year-old expresses.


Notice: ob_end_flush(): failed to send buffer of zlib output compression (0) in /pages/7d/52/d0011532/home/htdocs/lirim_zendeli/wp-includes/functions.php on line 3778